Elat (05.12-08.12): Schnorcheln mit bunten Fischen und viel Sonne am roten Meer

    Ich nahm den Bus um 17 Uhr von Jerusalem nach Eilat. Die Busstation in Jerusalem ist ein riesiges Chaos aber ich fand den Weg durch hebräische Schilder mit Hilfe der Einheimischen. Noch im Bus erhielt ich eine Zusage, dass ich auch hier über CouchSurfing eine Bleibe habe. Shani, ein sehr lässiger Typ nahm mich in Empfang und meinte sofort, dass ich mich auf Party einstellen sollte. Gesagt, getan. Am nächsten Tag ging ich mit ihm zum Ben Harush Strand, wo sein Vater ein Restaurant hat. Endlich wieder gutes Wetter (28 Grad), Sonne Strand und dazu noch das rote Meer. Gegenüber des Strandes sieht man schon das Gebirgsland Jordaniens und im Hintergrund das Taba Hochland. Ein idyllischer Ort. Direkt wenn man ins Wasser geht befindet man sich schon in einem großen Korallenriff mit bunten Fischen. So schnorchelte ich herum und sah Rochen, Clownfische, Anemonen und andere bunte Fische. Ich vergaß dabei total die Zeit und kam erst zum Abendessen wieder aus dem Wasser.

    Im Restaurant wo auch mein Host Shani arbeitet gab es hervorragenden Fisch, der frisch gefangen wurde. Nach ein paar Bier gingen wir wieder zurück in Shanis Appartement und ich wusste. Hier bleibe ich nicht nur 1 Tag wie geplant sondern länger. Vor allem wollte ich auch das Visum für Ägypten in Eilat beantragen. Abends war wieder Shabbat Festmahl mit der Familie angesagt. Danach wurde Karaoke gesungen. Und später ging es wieder in die Bars der Stadt. Am nächsten Tag ging ich wieder schnorcheln und war abends sehr kaputt.

    Am nächsten Tag hatte die ägyptische Botschaft wieder geöffnet und so konnte ich mein Visum für Kairo besorgen. Vormittags ging ich hin und gab mein Reisepass ab und schon nach 1 Stunde konnte ich mein Visum abholen. Eine Bekannte von Shani hatte mir angeboten zum Delfin Riff zu kommen, wo ich dann kostenlos Eintritt bekam. Der Strand war sehr entspannt und ich konnte sogar einen Delfin streicheln.

    Comments are closed.