Ungarn

Traditionelle Gerichte in Ungarn

Die ungarische Küche ist sehr facettenreich. Allerdings kann man auch hier behaupten, dass ohne Fleisch bei den Einheimischen keine Freude aufkommt. Die österreichischen Einflüsse auch aus der Zeit der Österreichisch-Ungarischen Monarchie sind nicht zu übersehen. Knödel, Palatschinken, Nockerl und Waffeln sind einige dieser Gerichte. In Ungarn wird gerne gegrillt und auch Suppen werden über offenem Feuer zubereitet. Vor allem Paprika findet in vielen Gerichten Verwendung, so auch im weltberühmten Nationalgericht Gulasch (Gulyás), das allerdings für Ungaren kein geschmortes Fleischgericht mit Paprika ist sondern eine flüssige Suppe.

Spezialitäten:

Borjupaprikas kapros-turos galuskaval: Kalbspaprika mit Quarkknoedel und Dill

Borjupaprikas kapros-turos galuskaval: Kalbspaprika mit Quarkknoedel und Dill

Rakott krumpli: Paprikawurst-Auflauf mit Schmand

Rakott krumpli: Paprikawurst-Auflauf mit Schmand

Hortobágyi Húsos Palatcsinta: Fleischpalatschinken auf Hortobágy-Art

Hortobágyi Húsos Palatcsinta: Fleischpalatschinken auf Hortobágy-Art

Langos: Ungarisches Nationalgericht - Frittierter fluffiger Hefeteig traditionell mit Sauerrahm und Käse aber nach Wahl auch mit Knoblauch belgegt. Üppig aber lecker.

Langos: Ungarisches Nationalgericht – Frittierter fluffiger Hefeteig traditionell mit Sauerrahm und Käse aber nach Wahl auch mit Knoblauch belgegt. Üppig aber lecker.